Aktuelle Sorgenfellchen:

Wir brauchen Hilfe bei der Vermittlung einiger Hunde, die seit dem Tod ihres Besitzers im März bei uns im Tierheim sind.
Leider kommen sie mit dem Tierheimstress nicht sonderlich gut zurecht...
Sie lebten vorher abseits vieler Umweltreize auf einem Waldgrundstück, fixiert auf eine Bezugsperson.
Mittlerweile kennen zwar alle Leine und Halsband, aber für die meisten der Hunde ist es eher Stress als Freude draußen unterwegs zu sein. Und so lassen wir sie in dem Ausläufen, seitdem sind sie etwas entspannter geworden und teilweise auch zugänglicher.
Wir haben viel probiert, aber richtig zur Ruhe kommen sie weder im Auslauf noch im Zwinger, zuviel "Lärm" bringt der Tierheimalltag mit sich, die Straße die oberhalb der Ausläufe verläuft bringt immer wieder Unruhe rein und fremde Menschen bedeuten Stress.
Wir suchen Menschen, die mit diesen Hunden umgehen können und die entsprechenden Vorraussetzungen haben, also ein eingezäuntes Grundstück / Gehege, feste Bezugspersonen und vielleicht auch souveräne Ersthunde an denen sie sich orientieren können.
 

Insgesamt suchen 7 Hunde ein Zuhause:

 

Oma + Hermann: weiblich/kastriert und männlich, ca. 10 Jahre +, leben aktuell mit Luna zusammen, verträglich, sind eher scheu, aber händelbar, aber suchen nicht unbedingt den Kontakt zum Menschen

 

Luna: VERMITTELT weiblich, ca. 1-2 Jahre, lebt mit Oma und Hermann zusammen, verhält sich anderen Hündinnen gegenüber eher zickig mit Oma klappts aber gut, ist gern mit Gassigängern unterwegs, auch größere Kinder sind kein Problem, ist sehr verspielt und verschmust

 

Siva: weiblich, ca. 6 Jahre, nicht mit Hündinnen verträglich, auch mit Rüden eher schwierig, sucht Zuhause als Einzelhund, geht nicht gern spazieren, aber kommt von selbst wenn sie gestreichelt werden möchte oder wenn man sie ruft

 

Rena: weiblich; ca. 4 Jahre; verträglich; lebt aktuell mit einem Kangalrüden zusammen; geht nicht gern spazieren; eher zurückhaltend; wenn sie genügend Vertrauen gefasst hat, sucht sie auch den Kontakt zum Menschen und genießt Streicheleinheiten, aber eher in Maßen

 

Spepe: männlich; ca. 3 Jahre alt; verträglich; eher scheu, sucht nicht unbedingt den Kontakt zum Menschen, ist der größte NOTFALL; sobald der hört, dass Türen aufgehen/ andere Hunde bellen oder er Besucher oder auch uns sieht, läuft er pausenlos im Auslauf umher um danach wieder in seine Hütte zu gehen und wieder loszulaufen sobald er etwas hört...

 

Hoby: VERMITTELT männlich; ca. 3 Jahre; verträglich, aktuell laufen wir 2x täglich mit ihm, da wir bei ihm Fortschritte erkennen, er gern draußen schnüffelt und wir hoffen, dass er weiter Freude daran findet

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Tierschutzverein Saale-Holzland-Kreis e.V. - Tierheim Eisenberg